WILLKOMMEN AUF SHUTTLETIME-GERMANY.DE, DER DEUTSCHEN WEBSITE FÜR DAS WELTWEITE SCHULSPORTPROJEKT "SHUTTLE TIME"
WILLKOMMEN AUF SHUTTLETIME-GERMANY.DE,DER DEUTSCHEN WEBSITE FÜR DAS WELTWEITE SCHULSPORTPROJEKT "SHUTTLE TIME"

Schule des Monats

Seit Beginn 2017 erhält die Schule in Deutschland, aus der im Vormonat die meisten Shuttle Time-Lehrer lizensiert wurden, ein kostenloses Schulsportset der Firma YONEX, bestehend aus:

16 Schlägern

24 Bällen

4 Netzen

1 Tasche

Die Schule wird automatisch von DBV-Shuttletime-Koordinator Heinz Kelzenberg beliefert.

Schule des Monats Februar 2018

Gymnasium Martinum, Emsdetten

Shittle Time Tutor Szefan Lesch bildet 12 Lehrer aus 5 Schulen aus.

Schule des Monats November 2017

Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS), Solingen

21 Sportlehrkräfte von NRW-Sportschule ausgebildet.

Unter der Leitung von DBV-Shuttle Time-Koordinator Heinz Kelzenberg fand am 23.11. im Ausbildungszentrum Radevormwald eine Lehrerfortbildung statt.

Auf der Schulwebsite ist zu lesen: "Mit überzeugenden Inhalten und Materialin zeigte er die Möglichkeit auf, den Badmintonsport für Schülerinnen und Schüler jeder Altersklasse attraktiv zu gestalten. Nach acht Unterrichtseinheiten, in denen Theorie und Praxis aufeinander abgestimmt waren und im Wechsel vermittelt wurden, überreichte Heinz Kelzenberg den teilnehmenden Sportlehrkräften der FALS die offiziellen Zertifikate des Weltverbandes "BWF Shuttle Time-Teacher" und ein Schulsportdet mit Badmintonschlägern, Netzen und Shuttles sowie vielfältige Materialien für den direkten Einsatz im Sportunterricht".

Schule des Monats August 2017

Theresianum Mainz 

Am 26. August stand eigentlich eine ganz normale Fortbildung auf dem Programm. Es ging um Badminton und Shuttle Time - das Badminton Schulsport Programm der BWF (Badminton World Federation). Unter den 22 Teilnehmern waren auch 6 Sportlehrerinnen und Sportlehrer des Theresianums, die unter der Leitung von Shuttle Time Tutor Thomas Biewald in die Kunst des Badmintons eingewiesen wurden. Nicht nur, dass es ein toller Tag mit Badminton wurde, im Nachgang erhält das Theresianum die Auszeichnung: Shuttle Time Schule des Monats. Die Schule mit den meisten Shuttle-Time Kollegen erhält dieses Prädikat. Und damit nicht genug: Zur besseren Unterstützung gab es noch ein Schulsportset obendrauf. Im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes überreichte Thomas Biewald stellvertretend an Schulleiter Stefan Caspari und Isabel Schmitt (neue Shuttle-Time Lehrerin) das Set bestehend aus Schlägern, Netzen und Bällen. Jetzt kann es richtig losgehen!

Thomas Biewald

MSS-Team

<< Neues Bild mit Text >>

Schule des Monats Februar 2017

Kooperative Gesamtschule Salzhemmendorf

(Landkreis Hameln-Pyrmont)

Shuttle TIme Tutor Jens Mestwerdt vom Studienseminar Hameln übergab das kostenlose Schulsportset an die Schule. Bei der Übergabe waren anwesend (von rechts nach links): Herr Dr. Wilhelm Koops (Vertretung der Schulleitung), Anna Ross, Sascha Ranke (beides frisch zertifizierte Shuttletime-Teacher), Oliver Steffan (Fachbereichsleiter Sport der KGS) und Jens Mestwerdt (Shuttletime-Tutor).

Herr Steffan betonte bei der Übergabe, dass das Set sehr gut in den verschiedenen Jahrgängen eingesetzt und Badminton damit noch facettenreicher unterrichtet werden könne. Er denkt sogar über eine weitere Lehrerfortbildung nach, die weitere Sportkolleginnen und -kollegen der KGS und einer der Sportfachschaft einer anderen Schule aus der Region zusammen als schulinterne Lehrerfortbildung durchführen könnten.

 

 

Schule des Monats Januar 2017

Grundschule Kantstraße in Bremen

Die erste ausgezeichnete Schule ist die GS Kantstraße aus Bremen. Die von Shuttle Time Tutor Michael Gefken frisch fortgebildeten Lehrer 

Sonja Beuke, Christoph Knust, Petra Lubitz und Zuhal Wilkenshoff erhielten Anfang Februar das Paket mit dem kostenlosen Schulsportset.

Zuhal Wilkenshoff: "Wir bedanken uns herzlich für unsere Auszeichnung. Bei einer Klassenstärke von fast immer 25 Kindern und einer kleinen Turnhalle mit einem Feld, ist es schwierig, Badminton zu spielen. Wir haben die Anregungen aus der Fortbildung im kleinen Rahmen schon übernehmen können (Griffarten, Staffelspiele, Aufschläge, hin und her Spielen). Die Kinder finden es spannend, meist scheitert eine Spielphase daran, dass doch viele gleichzeitig spielen wollen. Bisher mussten wir ohne Netz auskommen, weil wir noch keins hatten, da half eine Zauberschnur. Nun wird unser Hausmeister helfen, Haken für die Netze anzubringen".